Gehe zu

ViaZone

Mobiles Verkehrsmanagement-System

Die Rekonstruktion und Modernisierung von Autobahnen und Schnellstraßen ist in allen Ländern ein komplexer Prozess.

Bei vorübergehenden Einschränkungen aufgrund von Straßenumbau oder -ausbau sind Aspekte der Sicherheit und des Verkehrsflusses wichtig. Auf der Grundlage unserer Untersuchungen können wir die Hauptfaktoren identifizieren, die Reiseverspätungen verursachen, die oft auch die Ursache für Unfälle an überlasteten Straßen sind.

Diese sind im Einzelnen:

  • falsche Einhaltung der „Zipping“-Regel,
  • Geschwindigkeitsüberschreitung,
  • Nichtbeachtung eines ausreichenden Abstands zwischen den Fahrzeugen,
  • Geringe Toleranz und Rücksichtslosigkeit gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.

Nervosität und Unwissenheit der Fahrer spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Staus, verringern die Servicequalität und verursachen wirtschaftliche Verluste. Eines der Werkzeuge zur Beseitigung von Verkehrsstaus und deren negativen Auswirkungen ist der Einsatz von mobilen Telematiksystemen. Um diese Risiken zu beseitigen, haben wir für die ViaZone-Arbeitszonen ein mobiles Verkehrsleitsystem entwickelt, das den Verkehrsfluss in ihrem Bereich harmonisiert. Anhand von öffentlich zugänglichen Informationen und Feldtests haben wir seine Kosteneffizienz nachgewiesen.

Das ViaZone-System besteht aus interagierenden Komponenten, die an die Anforderungen mobiler Systeme angepasst sind. Die Hauptmerkmale dieser Komponenten sind ihre Modularität, Mobilität, minimaler Installations-, Kalibrierungs- und Wartungsbedarf, wirtschaftlicher Betrieb und Stromunabhängigkeit.

viazone_logo

Tragbar
Einfacher Transport und Einsatz an einem bestimmten Ort, in kurzer Zeit, mit minimalem Risiko für das Installationspersonal. Das System erfordert keine komplexe Kalibrierung, Installation oder Konfiguration.

Subsysteme
Kann mit anderen Komponenten über ein drahtloses sicheres VPN verbunden werden. Alle Elemente teilen sich die Daten von einem zentralen Server, der den komplexen Betrieb des Systems steuert und von einem Bediener aus der Ferne verwaltet werden kann.

Flexibilität der Anwendungen
Die Software ist für verschiedene Betriebsszenarien vorbereitet, je nach Installationsort und/oder Kundenwunsch. Zu den gestalterischen Merkmalen gehören insbesondere die dynamische Fahrspurzusammenführung (Slider), die Regelung der Höchstgeschwindigkeit, alternative Umleitungsstrecken oder Stauwarnungen.

Modularität
„Logisch“ aufgebaut. Die Steuereinheit (e-CON) ist bereit für den Anschluss an jedes ITS-Gerät. Der e-CON-Controller verfügt über nahezu alle marktüblichen Schnittstellen. Sie können Kommunikationsradare, IP-Kameras, Wetterstationen, Funkmodems oder VMS-Wechselverkehrszeichen anschließen.

Far Data Sp. z o.o. Spółka Komandytowa

 

Niederlassung in Wroclaw:
  • Adresse: ul. Okólna 2, 50-422 Wroclaw